Zumir unterstützt Berliner Kinderhospize

Das Projekt Zumir möchte auch die Berliner Kinderhospize unterstützen. Als erster Schritt wurden Exemplare des Kinderbuches Zumir Das Schaukelpferd an die Hospize BERLINER HERZ und SONNENHOF überreicht. Weitere Aktionen wie Lesungen u.a.m., sind geplant, aber wg. der erneuten Corona-Welle wie viele andere Aktivitäten auch, vorerst zurück gestellt worden. Wir möchten den Kinderhospizen auf unserer Website auch die Möglichkeit bieten, sich und ihrer wichtige Arbeit, die unsere größte Hochachtung verdient, vorzustellen.

Claudia Thomas, Referentin Fundraising & Individuelle Spendenbetreuung am Berliner Herz schreibt:

„Vielen Dank für Ihre Unterstützung. „Zumir Das Schaukelpferd“ kommt gut an, wir haben uns sehr darüber gefreut.“

Kurzdarstellung:

Wenn ein Kind oder Jugendlicher schwer erkrankt ist, steht die ganze Familie vor großen Herausforderungen und verliert ihr Gleichgewicht. Die Sorge um das kranke Familienmitglied bindet die gesamte Energie-oft über einen langen Zeitraum. Mit dem Kinderhospiz BERLINER HERZ haben wir einen liebevollen Ort und besondere Betreuungsangebote geschaffen. Deutschlandweit einzigartig bieten wir teil-und vollstationäre Betreuung im Herzen Berlins an. Lebensverkürzend erkrankte Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 0-27 Jahren können in unserem Haus vielfältige und individuelle Unterstützung finden. So ist bei uns eine stundenweise Betreuung tagsüber als auch die Aufnahme über Nacht und in den letzten Lebenstagen möglich.

Auch der – SONNENHOF, ein Hospiz für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene der Björn Schulz Stiftung, hat inzwischen die Bücher von ZUMIR Das Schaukelpferd erhalten.

Stefan Kraemer, Pädagogischer Leiter des Sonnenhofes, schreibt:

„Wir haben Zumir gleich einer unserer kleinen Gäste vorgelesen und sie hat die Geschichte mit Freude verfolgt.“

Kurzdarstellung:

Im Gegensatz zur Hospizarbeit, die ihre Gäste nur in der letzten Lebensphase begleiten, unterstützt die Kinderhospizarbeit die gesamte Familie ab Diagnosestellung des lebensverkürzend erkrankten Kindes, über den Krankheitsverlauf und über den Tod des Kindes hinaus.

Unsere Arbeit beginnt im günstigsten Fall mit dem Zeitpunkt der Diagnose.

Wir bieten die Möglichkeit, Familien zu entlasten.

Eine individuelle Beratung ist bei uns jederzeit möglich, damit jede Familie den für sie passenden Weg finden kann.

Zurück

Kein Kommentar abgegeben

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.